Ich freue mich sehr, dass Sie mich heute mit 185 Stim­men in den Gemein­der­at gewählt haben (141 Stim­men für Yves Schläpfer). Dafür bedanke ich mich her­zlich bei Ihnen. Den Ver­trauensvorschuss weiss ich sehr zu schätzen und ich ver­sichere Ihnen, dass ich mein Amt gewis­senhaft und sorgfältig ausüben werde.

Ich bedanke mich ins­beson­dere bei der FDP Grub AR und der Inter­essens­gruppe Zukun­ft Grub AR für die Unter­stützung im Wahlkampf.

Ich bin motiviert und freue mich auf die gemein­same Arbeit mit meinen Kol­legin­nen und Kol­le­gen im Gemeinderat.

Ich gehöre aktuell kein­er poli­tis­chen Partei an. Deswe­gen befinde ich mich auch in keinem parteipoli­tis­chen Span­nungs­feld. Diese Tat­sache ermöglicht es mir, die The­men und Geschäfte im Gemein­der­at sach­poli­tisch voranzutreiben.

Obwohl ich mich sehr über die Wahl freue, so hat mir das Wahlre­sul­tat auch vor Augen geführt, dass die Gemeinde Grub AR in zwei Lager geteilt ist. Meinen Fokus lege ich deswe­gen auf Sie, liebe Gru­berin­nen und Gru­ber. Trans­parenz und Offen­heit ist mir sehr wichtig. Bitte scheuen Sie nicht, mich zu kon­tak­tieren, soll­ten Sie Fra­gen zu mir oder mein­er Arbeit haben.

Ich wün­sche uns allen eine wun­der­bare Zukun­ft in der Gemeinde Grub AR.

Es grüsst Sie freundlich

Raouf Sel­mi mit Familie

Beitrags­bild: Gemeinde Grub AR von Bern­hard Lutz